Firma

Seit 50 Jahren am Markt
Die HELIX GmbH wurde 1964 unter dem Namen Schäfer+Weinbrenner von Walter Weinbrenner und Eberhard Schäfer in Waiblingen-Hegnach, gegründet und ab 1977 als GmbH geführt. Von Anfang an waren die Produktbereiche Extruderschnecken, Zylinder und Dosierschnecken die Produktschwerpunkte. Ein weiteres Standbein war der Sondermaschinenbau.


Anfang der 90er Jahre übergaben die Gründer die Geschäftsführung an ihre Söhne Armin Weinbrenner und Klaus Schäfer. Im Jahre 1993 fand eine Konzentration auf die Bereiche Schnecken, Zylinder, Nutbuchsen und Dosierschnecken statt. 1996 wurde in Niederschlesien eine Tochterfirma gegründet die heute unter dem Namen PROMAX sp.z o.o. in Polkowice firmiert. Die Tochterfirma ist jüngst als "verlängerte Werkbank" in die HELIX Fertigung integriert worden.


Die wesentlichen Entwicklungsfortschritte werden derzeit durch den Einsatz von Nutbuchsen mit Wendelnuten, Zylindern mit Nuten und dazu passenden aufwendigen Barriereschnecken erzielt. HELIX GmbH hat diesen Trend erkannt und im Jahr 2000 eine Bearbeitungsmaschine entwickelt und gebaut, die es HELIX ermöglicht, Nuten in Dimensionen und in einer Qualität herzustellen, die kein Mitbewerber weltweit erreicht.

In 2005 wurde die Schäfer+Weinbrenner GmbH in HELIX GmbH umbenannt als Klaus Schäfer das Unternehmen verließ. Seitdem leitet Dipl.-Ing. Armin Weinbrenner, als Geschäftsführer die ca. 30 Mitarbeiter.


Die Standorte
Das Stammhaus in Waiblingen-Hegnach liegt verkehrsgünstig östlich von der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Tochterfirma PROMAX ist seit 2000 in eine neu erstellte moderne Firmenimmobilie in Polkowice, Niederschlesien umgezogen. Beide Standorte verfügen über einen Maschinenpark bestehend aus CNC-Drehmaschinen, CNC-Fräsmaschinen und diversen Metallbearbeitungsmaschinen nach den aktuellsten Stand der Technik. Ein moderner EDV-gestützter Fertigungsleitstand organisiert die Arbeitsgänge zwischen den Standorten und ein firmeneigener Transporter verkehrt regelmäßig zwischen Polkowice und Waiblingen.